Detail View
«  »  ×

Press Comments

Der Mythos Stradivari fasziniert die Musikwelt bis in den Popmusikbereich hinein. Crossover-Geiger wie David Garrett oder Nigel Kennedy treten heute mit eigenen oder geliehenen Stradivari-Geigen ebenso auf, wie André Rieu als Stehgeiger in den Konzerten seines Johann-Strauss-Orchesters. Wer dessen Stradivari, die seinen Namen trägt, in allen Details bewundern will, findet sie im IV. Band der in jeder Hinsicht gewichtigen Anthologie Antonius Stradiuarius im Folio-Format des Herausgebers, Mitautors und Verlegers Jost Thöne und des Fotografen Jan Röhrmann auf den Seiten 254 bis 261. Weitere 147 Streichinstrument von Antonio Stradivari sind in der Größe der Originale abgebildet; die Violen und Violoncelli mit Hilfe von 21 Ausklapptafeln. Die Farbaufnahmen sind von hervorragender Qualität, der Begleittext zu jedem Instrument ist in englischer Sprache verfasst. Selbst wer die Standardwerke über Stradivari bereits im Bücherschrank stehen hat, wird sich die Anschaffung der vier Bände trotz des hohen Preises von € 2.200,- überlegen müssen, enthalten die Bände doch zahlreiche bis dahin nie abgebildete Werke des Meistern. Der Herausgeber empfiehlt, die Leinen-Bände zur Schonung der Bindungen in den beiden Schubern liegend aufzubewahren.
Gunther Joppig, Kunst und Auktionen, Nr. 16 des 39. Jahrganges vom 7. Oktober 2011
 
Berühmte Geige datiert
Mit Hilfe der dendrochronologischen Analyse wurde die Antonio Stradivari Violine aus Cremona "Lady Inchiquin" des Stargeigers Frank Peter Zimmermann genauestens untersucht und datiert.
Hochrhein-Zeitung, 04.08.2016
 
Stradivari-Enzyklopädie fortgesetzt
Berlin, 26. Juni 2016 – Jost Thöne, Musiker, Historiker, Händler für hochwertige Streichinstrumente und Verleger, widmet sich mit seiner ganzen Leidenschaft dem Werk des italienischen Geigenbaumeisters Antonio Stradivari. In opulenten Publikationen dokumentiert der Jost Thöne Verlag seit 2010 dessen Schaffen in einem Umfang und einer Präzision, die weltweit einzigartig sind. Die Bände V-VIII sind jetzt erschienen.
Presse Hochbegabung, 17.07.2016
 
Holz mit Seele
Kein Instrument wird intensiver erforscht als die Geige, und über keines weiss man weniger: Das zeigen neue Studien. Lesenswert sind sie trotzdem.
Tagesanzeiger, 11.07.2016
 
Eine Hommage an Stradivari
Jost Thöne im Interview mit Haino Rindler
Deutschlandradio Kultur, 01.07.2016
 
Auf der Suche nach dem Geheimnis Stradivaris
Röntgenbilder und Ganzkörperscans sollen herausfinden, warum die 300 Jahre alten Geigen so brillant klingen. Ein Verleger lässt sie katalogisieren und vermessen – und erhält erstaunliche Ergebnisse.
Die Welt, 26.06.2016
 
A Berlino il sistema Cremona presenta Musica International Exhibitions
Le voto dell'evento presso l'Ambasciata Italiana a Berlino per la presentazione di Cremona Musica International Exhibitions.
Welfare Cremona Network, 25.06.2016
 
300 Stradivarius à Berlin
Ce fut en 2010 un événement éditorial, certes, mais bien davantage un événement musical, c’est effectivement bien ainsi que l’on peut considérer les 4 volumes édités par le marchand et luthier allemand Jost Thöne sur les violons Stradivarius. Tout à la fois encyclopédie, biographie du maître de Crémone, avec de nombreuses annexes listant tous les Stradivarius répertoriés et leurs histoires. Jost Thöne a depuis étendu ses recherches et publie 4 nouveaux ouvrages supplémentaires qui viendront compléter la première série déjà tant admirable.
WUKALI, 21.06.2016